26.02.2009

Geomantische Lichtbilder und Skulpturen

aus Edelsteinen und Holz von Alois Riederer



Lichtskulptur mit 2500 Edelsteinen




Achatlampe




Achatlampe Detail




Mauerausschnitt aus Salzkristallen




Entspannung im Himalaya Salz-Raum




Holzskulptur Frauenakt (2007)

Über seine Arbeitsweise sagt Alois Riederer:
Ich versuche die Formen und Farben, die die Natur vorgibt, beizubehalten; das Wesen und die Aura der Materialien in meine Arbeiten einfließen zu lassen. Für meine Arbeiten mit Holz suche ich besondere Bäume, meist Obstbäume, die ein faszinierendes Spektrum an Farben und Formen aufweisen und eine schöne Wuchsform besitzen. Ein Baum wächst nicht nur einfach so, sondern er muss durch seine geographische Lage mit vielen Einflüssen der Natur zurechtkommen und dem entsprechend sich selbst stabilisieren. Dabei nimmt er seine eigene Wuchsform an.

Das gleiche Prinzip versuche ich bei meinen Edelsteinskulpturen anzuwenden, denn für mich ist die Natur noch immer das Maß aller Dinge in der Schöpfungshierachie. Das heißt, dass ich gerne und intuitiv mit der Natur zusammenarbeite und das fortsetze, was die Natur geschaffen hat.

Weitere Arbeiten von Alois Riederer in seiner Fotogallerie | Informationen und Kontakt