04.12.2009

Europäisches Feng Shui für eine neue Wohnkultur

Rezension von Katja Heinen, Wiesbaden

„Zwischen Tiger und Drache grast die Kuh“ – ein wirklich gelungener Untertitel für ein Buch, das zeigt, wie und wo Feng Shui sich bei uns in der westlichen europäischen Welt finden lässt.

Feng Shui ist mehr als bloßes Möbelrücken und Kristalle aufhängen. Feng Shui ist mehr als Tabellenwerk und Formeln, Feng Shui ist mehr als eine rein chinesische Raumharmonielehre.

Stefan Kessler macht in dem vorliegenden Buch auf anschauliche Art und Weise die Zusammenhänge und Gemeinsamkeiten von Feng Shui und westlichen Disziplinen wie Wohnpsychologie, Geomantie, Harmonik etc. deutlich. Unabhängig davon aus welchem Kulturkreis die jeweilige Betrachtungsweise stammt, bei genauem Hinschauen ergeben sich sehr deutliche Gemeinsamkeiten!

Ein Buch, das die Grenzbereiche zum Feng Shui und zur westlichen Betrachtungsweise der Architektur aufzeigt.

Aber auch ein Buch, das über die Grenzen der einzelnen Disziplinen – hier das östliche Feng Shui, da die westliche Architektursprache – neu nachdenken lässt.

Der Autor gibt einen praxisorientierten, umfassenden Einblick in die aktuellen Strömungen – ein wichtiger Aspekt für alle Feng-Shui-Experten wie auch Architekten und am Bau Beteiligte und Interessierte.

Autor: Stefan Kessler
ISBN: 3280052467
Verlag: Orell Fuessli

Bestellen bei Amazon