22.12.2011

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr



Wir wünschen Ihnen/Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2012.
Nach einer kurzen Pause werden wir ab Dreikönig wieder aktiv werden.

Den folgenden Link haben wir heute erhalten ... vom Ton her etwas altbekanntes, von den Bildern her (für uns) etwas neues. Einfach mal anklicken!

http://www.fengshui-verband.eu/fb/christmas2011.html

14.12.2011

Essential Feng Shui - Irreführende Werbung

Ursprüngliches und verfälschtes Feng Shui
Irreführende Werbung im Bereich des Feng Shui


Einen lauteren Wettbewerb im Bereich des Feng Shui und Rechtssicherheit für seine Mitglieder zu erreichen, gehören zu den Zielen, die der Berufsverband für Feng Shui und Geomantie e.V. verfolgt.

So greifen wir erneut die irreführende Werbung eines Feng-Shui-Anbieters auf und möchten damit Interessierte und Anbieter sensibilisieren, sich ein Bild von der Qualität der Feng-Shui-Energie zu machen, die eine solche Werbeaussage beinhaltet.

Das UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) verbietet unrichtige Angaben über Befähigung und Qualifikation des Wettbewerbers sowie über die wesentlichen Merkmale der angebotenen Dienstleistung, die geeignet sind, einen nicht unerheblichen Teil des betroffenen Adressatenkreises über das Angebot in die Irre zu führen.

Eine Irreführung ist nach diesen Grundsätzen als wahrscheinlich anzusehen, wenn sich ein Berater/Ausbildungsinstitut damit rühmt, das einzige Ausbildungsinstitut zu sein, das das "ursprüngliche Feng Shui, das Essential Feng Shui" lehrt. Dies ist dann umso gravierender, wenn im gleichen Atemzug die Lehre aller anderen Ausbildungsinstitute als verfälscht bewertet wird.

Dass im Gegenteil die Aussage, das einzige - d.h. somit weltweit einzige - Institut zu sein, das Essential-Feng-Shui unterrichtet, nicht richtig sein kann, wird allein schon durch die zahlreichen anderen Schulen und Berater belegt, die ihres Zeichens nach ebenso Essential-Feng-Shui lehren.                 ... weiterlesen

05.12.2011

Projektlösung: Gartengestaltung von Angelika Witt


Die Bauherren, ein Ehepaar mittleren Alters, hatten sich vor einiger Zeit eine Immobilie zugelegt, mit einem kleinen Garten, der vorwiegend als Wiese genutzt wurde.

Aus diesem Wiesen-Garten sollte ein Wohlfühlgarten werden, denn beide Ehepartner haben anstrengende Jobs und suchen in ihrer Freizeit Erholung und Ruhe.


Ihnen hat der Lösungsansatz gefallen? Sie interessieren sich für ein ähnliches Projekt?

Informationen, Beratung und Kontakt unter: www.gutes-Qi.de